For The Win

December 21, 2012

FTW Icon

For The Win

Dieses kleine, aber feine taktische Brettspiel erschien vor kurzem im App Store und fesselt – obwohl einzelne Partien lediglich f├╝nf bis zehn Minuten in Anspruch nehmen – ungemein an das iPad (oder iPhone, iPod, wie auch immer man m├Âchte).

Worum geht es? Jeder Spieler bekommt zu Beginn des Spiels zehn Tiles auf die Hand. Jeweils zwei sind vom gleichen Typ. Ziel des Spiels ist es, mindestens f├╝nf Tiles in einer zusammenh├Ąngenden Gruppe zu verbinden, sodass alle f├╝nf Typen vertreten sind. Es darf jedoch stets nur angrenzend an gegnerische Tiles angelegt werden. Und jetzt der Clou: Jedes Tile kann sich nicht nur in kleinen Schritten bewegen, sondern hat eine Spezialf├Ąhigkeit:

  • Affe (Banane): L├Ąsst angrenzende Tiles “ausrutschen”, sodass sie deaktiviert bzw. wieder aktiviert werden.
  • Alien (Strahlenwaffe): Saugt Tiles an ein angrenzendes Feld.
  • Ninja (Reflexe): Kann sich ├╝berall hin bewegen.
  • Pirat (Kanone): Kann angrenzenden Tiles wegschleudern.
  • Zombie (Infektion): Vermehrt sich bzw. deaktiviert Tiles, wenn alle Zombies schon ausgespielt sind.

Der Haken an der Sache: Tiles werden deaktiviert, wenn sie ihre F├Ąhigkeit genutzt haben und m├╝ssen per Aktion wieder aktiviert werden. Von diesen Aktionen (zu denen auch das Bewegen, Verschieben und eben das Nutzen der F├Ąhigkeiten selbst z├Ąhlen) d├╝rfen aber nur f├╝nf pro Runde und maximal zwei direkt hintereinander ausgef├╝hrt werden. Dies f├╝hrt zu einem ├Ąu├čerst taktischen und spannenden Hin und Her mit dem Widersacher. Dieser ist entweder ein menschlicher Spieler (Online oder an einem Ger├Ąt) oder eine von drei verschiedenen (grunds├Ątzlich sehr starken) KI-Stufen, wobei es auch noch unterschiedliche “Pers├Ânlichkeiten” zur Auswahl gibt, sodass f├╝r jeden Spielertyp etwas geboten sein d├╝rfte.

F├╝r den Einf├╝hrungspreis von nicht einmal einem Euro ein wahrlicher “No-Brainer”!