Roguelike Report #33

May 1, 2012

News

Cataclysm – Update bringt neuen Spielmodus

  • Im sogenannte “Defense Mode” geht es vor allem darum, ein schnelleres und k├╝rzeres Spielerlebnis zu erm├Âglichen als es mit dem epischen Ma├čstab des Zombie-Survival-Simulators normalerweise m├Âglich w├Ąre. In klassischer “Last Man Standing”-Manier gilt es, andauernde Zombie-Wellen zu ├╝berleben. Neben dieser Neuerung, die sich auch grundlegend auf die Code-Architektur ausgewirkt hat und somit in Zukunft das Hinzuf├╝gen weiterer Modi erleichtern wird, gibt es im neuen Update (und mittlerweile auch dessen Bugfix-Nachfolger) nat├╝rlich wie immer zahlreiche behobene Fehler und kleinere Tweaks. Der komplette Changelog ist im offiziellen Forum zu finden.

Dungeons of Dredmor – Kostenloses DLC-Paket kommt

  • Damit die besten Mods der flei├čigen Community nicht unbeachtet bleiben, hat man sich bei Gaslamp Games gedacht: Warum nicht ein offizielles Download-Paket schn├╝ren? Sehr bald schon soll die Erweiterung “You Have To Name The Expansion Pack” (ja, so hei├čt sie in bestem Gaslamp-Humor wirklich) erscheinen und neben einer Handvoll Skills, neuen R├Ąumen, Feinden und Items auch Unterst├╝tzung f├╝r den Steam Workshop bieten. Damit d├╝rfte es in Zukunft noch leichter sein, Mods f├╝r das Spiel hochzuladen, bekanntzumachen und zu installieren. Und bekanntlich ist vorbildliche Modding-Unterst├╝zung ein Garant f├╝r eine ├╝ber Jahre hinweg aktive und begeisterte Fangemeinde.

Weitere Releases

  • Epilogue (1.85 – weiterer Feinschliff)
  • Rogue Survivor (Alpha 9 – neue Modi und Spielelemente)
  • The Light of Amber (0.3.4 – erster ├Âffentlicher Release)
  • Through (2.0 – Rewrite der ├╝ber ein Jahr alten Version 1.4 in Unity)
  • WazHack (Beta 6 – Reittiere und St├Ąbe!)

RTL vs. Gamer: n├Ąchste Runde

August 25, 2011

Die Wellen schlagen hoch nach dem skandl├Âsen Beitrag zur Gamescom in der RTL-Sendung “Explosiv”. Nachdem es heute eine Art “Mini-Hack” (ein sog. Exploit wurde ausgenutzt) auf der RTL-Seite gab und zwischenzeitlich durch ein (h├Âchstwahrscheinlich) gef├Ąlschtes Droh-Video das Ger├╝cht aufkam, die ber├╝chtigte Gruppierung “Anonymous” habe sich der Sache angenommen und die “Operation RTL” gestartet, hat man beim Sender scheinbar kalte F├╝├če bekommen und sich offiziell f├╝r den Beitrag entschuldigt.
Wie man ernsthaft erwarten konnte, dass dieser Beitrag von der betroffenen Gamer-Gemeinde als “lustig” aufgenommen werden w├╝rde, bleibt allerdings ein R├Ątsel. Das Thema wird von der ├ľffentlichkeit schon oft genug einseitig negativ oder mit Abwesenheit jeglicher Ernsthaftigkeit betrachtet. Nun h├Ątte man die M├Âglichkeit gehabt, ├╝ber eine richtig gro├če Veranstaltung (ca. 270000 Besucher), auf der Menschen zusammenkommen, um fr├Âhlich und friedlich ihrer gemeinsamen Leidenschaft zu fr├Ânen, zu berichten. Stattdessen verunglimpft man die gesamte Thematik in einer f├╝nfmin├╝tigen Frechheit. Das ist dann wohl auch eine Leistung.

Auch der verantwortliche Redakteur, der in den letzten Tagen durch weitere hirnlose ├äu├čerungen (“[…]Gamescom-Besucher und Computerspieler sind ein humorloser Menschenschlag”, “Ich glaube, die ganzen Daddel-Freaks bei der Gamescom sind direkt aus Wacken hierher gereist. Die sehen so aus. Und riechen so.”) aufgefallen war, entschuldigte sich auf seinem Facebookprofil. Dass er das wohl nicht aufgrund eines pl├Âtzlichen Intelligenzzuwachses, sondern durch Druck von der Chefetage getan hat, ist allerdings auch klar.

Programmbeschwerde.de meldete unterdessen, dass mittlerweile 6800 Beschwerden zum Beitrag eingegangen seien und die zust├Ąndige Landesmedienanstalt informiert wurde.

Wir bleiben gespannt, wie sich die Geschichte noch entwickelt. Klar ist: RTL hat nicht damit gerechnet, eine derart geschlossene Emp├Ârung in der Gaming-Szene – die man scheinbar auch in ihrer Gr├Â├če untersch├Ątzt hat – hervorzurufen. Derweil noch zwei weitere lesen- bzw. sehenswerte Links zum Thema: