Go-Spieler k├Ąmpfen mit der Kalkulation

October 10, 2016

In einem Reddit-Forum zu Go (auch bekannt als Baduk) entbrannte vor Kurzem eine sehr interessante Diskussion. Ein passionierter Spieler des abstrakten Klassikers beschrieb das “Ph├Ąnomen”, dass ihm die Flei├čarbeit des Vorausdenkens unz├Ąhliger Z├╝ge ab der Mitte des Spiels immer m├╝hseliger wird. ├ťberraschend ist das nicht, schlie├člich handelt es sich um ein Spiel mit perfekter Information.

Sogleich waren Mitglieder des Subreddits zur Stelle mit allerlei Tipps, wie man sich eben doch zum l├Ąstigen Durchrechnen der Zugoptionen zwingen k├Ânne. F├╝r Au├čenstehende ergibt dies ein recht skurriles Bild. Warum sollte man diesen Selbstzwang denn ├╝berhaupt wollen? Nat├╝rlich ist es zun├Ąchst immer auch Arbeit, ein Spiel zu erlernen, aber in diesem Fall ging es um Fortgeschrittene bis hin zu Veteranen.

Auf die Idee, dass es sich bei etwas, zu dem man sich immer und immer wieder, beinahe selbstqu├Ąlerisch, durchringen muss, um ein fundamentales Problem im Spieldesign handeln k├Ânnte, kam kaum einer der Diskutanten. Der User Toad_Racer (├╝brigens der aktuell wohl beste Auro-Spieler der Welt) brachte es mit seinem Beitrag dann aber doch noch sehr treffend auf den Punkt:

How about embracing the aversion? The goal should not be to play a particular game well at all costs, but rather to enrich your life through engaging gameplay. It seems to me that analysis through methodical tree traversal isn’t a very efficient or engaging way to extract value from an interactive system. Instead, I think games should push their players towards intuitively evaluating gamestates by preventing them from looking ahead too far with a designed “information horizon”.


Spiel des Monats August 2014

August 31, 2014

Catchup

Catchup

von Martin Grider

f├╝r iOS

auf iTunes


M├Âgliche Reaktion: Das ist ja so abstrakt, da geht’s ja “um nichts”.

Antwort: Ganz richtig. Es gibt an einem abstrakten Strategiespiel nichts Fesselndes bis auf das Regelwerk selbst. Wer keinen sehr gro├čen Wert auf das eigentliche Gameplay legt, der wird hier nichts von langfristigem Wert finden. Ich pers├Ânlich interessiere mich beinahe ausschlie├člich f├╝r das Gameplay, wenn ich Spiele spiele. Deshalb habe ich kein Problem mit abstrakten Titeln – wenn sie nat├╝rlich gut sind. Die Spielmechanik ist nicht besser oder schlechter, nur weil es sich um ein abstraktes Spiel handelt. Es gibt jedoch eine Korrelation: Viele Designer abstrakter Titel legen sehr viel Wert auf ihr Regelwerk, auf Eleganz und Spieltiefe. Das m├╝ssen sie auch, denn sonst gibt es ja nichts an ihrem Werk zu bewundern. Deshalb sind viele abstrakte Spiele den meisten ihrer stark thematischen Gegenst├╝cke meilenweit voraus in Sachen Gameplay und Design. Dennoch w├╝rde Catchup nat├╝rlich auch mir mit einem coolen Thema versehen noch mehr Freude bereiten. Warum auch nicht?


iOS-Tipp: Catchup

August 9, 2014

CatchupKurze Eilmeldung! Vor wenigen Tagen ist Catchup im App Store erschienen. Dabei handelt es sich um ein abstraktes Verbindungsspiel von Nick Bentley. Dieser betreibt einen der interessantesten und wertvollsten Game-Design-Blogs ├╝berhaupt (auf dem er sich auch ausf├╝hrlich und kritisch mit seinem Schaffen auseinandersetzt).

Dementsprechend besitzt Catchup auch genau die Eigenschaften, die man von einem gut designten Spiel erwarten kann: Es ist enorm elegant, innerhalb einer Minute zu erlernen, entfaltet jedoch eine gewaltige Spieltiefe. Es ist schnell, effizient und frei von jeglichen Ablenkungen vom Kernmechanismus – dem Platzieren von Hexagonen zur Erschaffung m├Âglichst gro├čer zusammenh├Ąngender Gruppen. Der geniale Kniff: Der “Catchup”-Mechanismus. Wer seine Gruppe gr├Â├čer macht, schenkt dem Gegner Bonus-Steine. Es geht um Timing, es geht um Positionierung und vor allem um das Zusammenspiel dieser beiden Elemente. Es entwickelt sich ein wunderbares Duell voller schwieriger Entscheidungen und strategischer Abw├Ągungen. Jedem ernsthaften Strategen sei der Download ans Herz gelegt!

Digital umgesetzt wurde das Spiel ├╝brigens von Martin Grider, welcher zuvor schon f├╝r die absolut gro├čartige Umsetzung von For The Win zust├Ąndig war. Catchup setzt die Messlatte jedoch noch deutlich h├Âher: Online-Multiplayer, eine sich dynamisch an den Spieler anpassende und extrem gute KI, ein vollkommen problemfreies Interface, detaillierte Statistiken – eben alles, was der geneigte Stratege so braucht. Ganz gro├če Kunst!

 


Spiel des Monats Juli 2014

July 31, 2014

MESA

MESA

von Forest Giant

f├╝r iOS

auf iTunes