Spiel des Monats Juli 2014

July 31, 2014

MESA

MESA

von Forest Giant

f├╝r iOS

auf iTunes


Spiel des Monats Mai 2014

June 1, 2014

DreamQuest

Dream Quest

von Peter M. Whalen

f├╝r iOS

auf iTunes


Die besten Videospiele des Jahres 2013

December 19, 2013

Wer meine Artikel kennt, wei├č, dass Spiele f├╝r mich ├╝berhaupt nur dann interessant sind, wenn sie einzigartig sind und eine karge Stelle in der Spielelandschaft mit Leben f├╝llen. Das hei├čt nicht, dass sie sich zwangsl├Ąufig jeder Genre-Klassifizierung entziehen m├╝ssen, allerdings sollten sie in jedem Fall einiges signifikant anders machen als ├Ąhnliche Titel. Hinzu kommt, dass ich nicht gerne meine interaktiven Einwirkungsm├Âglichkeiten beschnitten sehe und auch nicht gerne tatenlos darauf warte. Gute Spiele m├╝ssen f├╝r mich effizient sein, mich idealerweise in jeder Sekunde vollkommen fesseln und immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. Der prim├Ąr den Spielspa├č bestimmende Faktor ist f├╝r mich, meinen eigenen Fortschritt zu beobachten. Gute Spiele m├╝ssen mich stetig dazulernen und meine F├Ąhigkeiten (nicht nur die meines Avatars) verbessern lassen. Aus all diesen Faktoren sollte sich schon ableiten lassen, dass in meiner Jahresbestenliste keine auf Nummer sicher gehenden “Blockbuster-Spiele” und keine “Deluxe-Klone” zu finden sein werden. In diesem Sinne: Viel Spa├č beim St├Âbern und (vielleicht) neu Entdecken!

Read the rest of this entry »


Design-Studie: Outwitters

August 26, 2013

Schon l├Ąngere Zeit wurde mir Outwitters aus spielerisch ├Ąu├čerst zuverl├Ąssigen Quellen empfohlen. Nicht nur des Spielspa├čes wegen, sondern auch und insbesondere, weil aus Designer-Sicht einiges vom Rundenstrategiespiel aus dem Hause One Man Left zu lernen sei. Nun habe ich es also endlich geschafft, einen genaueren Blick auf das nach au├čen farbenfroh wirkende, unterliegend jedoch taktisch ├Ąu├čerst anspruchsvolle Spiel zu werfen. Und tats├Ąchlich handelt es sich um ein digitales Vorzeige-Design, das den Gro├čteil der Videospiele der letzten Jahrzehnte mit Leichtigkeit in den Schatten stellt. Zudem best├Ątigt es, wie schon unz├Ąhlige Brettspiel-Umsetzungen zuvor, erneut die von immer mehr ernsthaften Spielern und Designern vertretene These, dass iOS – und insbesondere das iPad – die beste digitale Spieleplattform unserer Zeit ist.

Read the rest of this entry »


Sorcery f├╝r iOS: Eine Gamebook-Revolution

May 3, 2013

Sorcery

In den 80er-Jahren erschienen vier Spielb├╝cher unter dem “Sorcery”-Banner als Ableger der weltber├╝hmten Reihe “Fighting Fantasy”. Autor war kein geringerer als Gamebook-Legende – und nebenbei Mitbegr├╝nder von Games Workshop – Steve Jackson. Nun wurde das erste der vier B├╝cher von “inkle Studios” f├╝r iOS neu aufgelegt. Dabei handelt es sich jedoch um alles andere als eine blo├če ├ťbertragung des Buchtextes auf die digitale Plattform.

Nicht nur, dass die Textpassagen und Auswahlm├Âglichkeiten wunderbar in Szene gesetzt werden: die ├╝berragende Buch-Engine kennt man schlie├člich auch schon von inkles Umsetzung von “Frankenstein”. Zus├Ątzlich hat man beim Entwickler ein komplett neues Kampfsystem – inklusive prozedural generierter Textfetzen – erdacht und eine atemberaubende dreidimensionale Kartenansicht implementiert, auf der ebenfalls zahlreiche Entscheidungen getroffen werden d├╝rfen. Selten hat das Modewort “Polish” so gut auf ein digitales Produkt gepasst, wie hier. Kaum vorstellbar, dass die Entwickler – neben den neuen Inhalten – bereits Ideen f├╝r einige “├ťberraschungen” technischer Natur f├╝r die bald erscheinenden Umsetzungen der weiteren drei B├╝cher bereithalten. Die bisherigen digitalen Gamebook-Marktf├╝hrer von Tin Man Games sollten sich schonmal warm anziehen.

Trotz der mit 1-2 Stunden ziemlich kurzen Spielzeit – die man aufgrund der duch die getroffenen Entscheidungen teils dramatisch abweichenden Abl├Ąufe aber durchaus mehrfach durchleben sollte – lohnt es sich, die wenigen geforderten Euros zu investieren, um sie auf keinen Fall zu verpassen: Die Zukunft der Gamebooks.


Dungeon Plunder

March 6, 2013

DungeonPlunderMap

Dungeon Plunder ist ein brandneues Roguelike f├╝r iOS (App Store). Es sind alle typischen RPG-Elemente enthalten: Erkundung von zufallsgenerierter Ober- und Unterwelt, haufenweise Monster, Beute ohne Ende (die ├╝brigens netterweise automatisch angelegt wird, sollte sie eine Verbesserung darstellen), Charakter-Attribute und Skills etc. Die Roguelike-Pflicht des Permadeath wird insofern entsch├Ąrft, als gestorbene Charaktere Gold sowie je nach Erfolg auch wertvolle Artefakte an die folgenden Helden “vererben”. Zudem┬á k├Ânnen Runen freigeschaltet werden, die allen k├╝nftigen Charakteren bestimmte Boni verleihen. Zu leicht sollte das Spiel trotzdem nicht werden, da es sp├Ątestens ab Level 5 schon ziemlich fordernd wird.

DungeonPlunderSlotMachine

Die gr├Â├čte Eigenheit des Spiels ist jedoch das Kampfsystem: Es werden n├Ąmlich Symbole Slot-Machine-artig nebeneinander angezeigt. Beliebig viele davon d├╝rfen pro Runde “festgehalten” werden, bevor erneut “gedreht” wird und schlie├člich alle Symbole, die mindestens zweimal vorkommen, eine bestimmte Auswirkung haben – sofern sie nat├╝rlich auch zur jeweiligen Charakterklasse (Krieger, Magier oder Schurke) passen: Waffen sch├Ądigen den Gegner, Schilde blocken eingehenden Schaden ab, Herzen heilen den Helden, Gold kann gesammelt werden. Zudem haben Magier (Mana) und Schurke (Gift) besondere Ressourcen, die gewisse Angriffs-Boni verleihen k├Ânnen. Zudem besitzt jeder Charakter auch noch drei Spezialf├Ąhigkeiten, mit denen sich der Gl├╝cksfaktor etwas abmildern l├Ąsst. ├ťbrigens bringt es das Kampfsystem auch mit sich, dass dem Spieler K├Ąmpfe nie aufgezwungen werden. Die Monster sind statisch auf der Map verteilt und m├╝ssen explizit (und einzeln) angegriffen werden.

DungeonPlunderCave

Insgesamt ist Dungeon Plunder – zumindest in den ersten Stunden – sehr motivierend, spa├čig und andersartig genug, um sich vom Durchschnitt abzuheben. Wie es mit der Langzeitmotivation – und damit der St├Ąrke vieler Genre-Kollegen – aussieht, muss sich nat├╝rlich erst noch zeigen: Zwar sind die drei Charakterklassen gerade unterschiedlich genug, um f├╝r einige Abwechslung zu sorgen, die diversen Monster unterscheiden sich – jedenfalls bisher – jedoch nur in Sachen Hitpoints und Schaden und haben keinerlei besondere F├Ąhigkeiten oder sonstige Modifikatoren.


Ascension f├╝r iOS: kostenlos!

December 15, 2012

F├╝r alle iOSler, die es noch nicht gemerkt haben: Die App zum Deck-Building-Kartenspiel Ascension gibt es in den kommenden paar Tagen kostenlos im App Store!

Playdek setzte mit diesem Spiel bis heute g├╝ltige Ma├čst├Ąbe in Sachen Kartenspiel-Apps. Vor kurzem erschien ├╝brigens der n├Ąchste Streich: Das Casual-Kartenspiel Fluxx. Schon n├Ąchste Woche soll ein weiterer – noch geheimer – Release folgen.