Roguelike Report #25

February 5, 2012

News

ADOM II – Abstimmung ├╝ber Redesign

  • Entwickler Thomas Biskup hat vor kurzem die – leider zahlenm├Ą├čig unter den Erwartungen zur├╝ckgebliebenen – Einsendungen zur Design-Competition bez├╝glich des im Zuge der Umbenennung des ADOM-Nachfolgers JADE in ADOM II notwendigen neuen Aussehens des Logos und der Website ver├Âffentlicht. Nun darf von den Fans ├╝ber Logo und Design in zwei separaten Wahlen abgestimmt werden. Das Redesign soll bis zum Erscheinen von Version 0.3.0 vollzogen werden, wobei es zuvor noch einen Release 0.2.9 geben wird, dessen geplante Inhalte im DevState nachvollzogen werden k├Ânnen. Des Weiteren gibt es auch Neuigkeiten zum originalen ADOM, das in n├Ąchster Zeit einerseits auf das iPad portiert werden wird und andererseits auch in seiner PC-Version noch einmal ein definitives Update mit Bugfixes f├╝r alle bekannten noch vorhandenen Probleme erh├Ąlt.

Grand Rogue Auto – Update nach l├Ąngerer Zeit

  • Nachdem es seit Juli letzten Jahres keine neue Version des GTA-Roguelikes aufgrund privater Verpflichtungen und anschlie├čend auch einigen Kompatibilit├Ątsproblemen von Delphi mit 64-Bit-Betriebssystemen mehr gab, erschien nun k├╝rzlich endlich Version 0.5.4 gemeinsam mit dem Versprechen der Wiederaufnahme eines regelm├Ą├čigeren Entwicklungszyklus. Die offensichtlichsten Neuerungen d├╝rften die neu hinzugekommenen Wurfgeschosse (im Fall von Somke-Grenades inklusive neuer Rauchsimulation) sowie einige Interface-Modernisierungen sein. Des Weiteren wurde die Performance verbessert und nat├╝rlich einige Bugs behoben und weitere kleinere ├änderungen vorgenommen. Auch wenn es dem Spiel noch an vielen Stellen an Inhalt mangelt, funktioniert die Simulation der zufallsgenerierten Gro├čstadt inklusive ihrer Einwohner bereits ziemlich gut und ist einen Blick wert. Dank integriertem Zombiemodus wird der Spieler auf Wunsch auch in Sachen ├ťberlebensk├╝nste gefordert.

Rogue Survivor – Alpha 8

  • Wie versprochen geht es beim Zombie-Roguelike weiter mit regelm├Ą├čigen Releases. Laut Changelog werden mal wieder zahlreiche Bugs gefixed und au├čerdem Fallen sowie sogenannte Z-Skills eingef├╝gt. Letztere sind quasi zombifizierte Varianten der bisher vorhandenen Skills. Beispielsweise werden durch den Z-Eater-Skill mehr Hitpoints durch das Essen von Leichen regeneriert. Ansonsten gibt es auch viele ├änderungen in Sachen Gameplay, Balancing und k├╝nstlicher Intelligenz, sodass der direkte Sprung auf Version 8.0 absolut gerechtfertig ist.

Weitere Releases

Diggr (12.02.05)

Hydra Slayer (13.0 f├╝r Android)

Mysterious Castle (1.9; bislang nur f├╝r MAC)

Quill (0.7.6)

RogueDungeons (Beta 2)

Untitled (0.7.4)


Roguelike Report #23

January 22, 2012

News

DoomRL – 0.9.9.6 in einem Monat

  • Die erste offizielle Version mit standardm├Ą├čig enthaltenen Grafiken soll bereits in etwa einem Monat erscheinen. Eine erste Betaversion wurde j├╝ngst Premium-Mitgliedern des Forums (sprich: Spendern) zug├Ąnglich gemacht, beinhaltet allerdings noch nicht die als n├Ąchstes geplante Komplett├╝berholung des User-Interfaces. Ansonsten macht die Tile-Variante aber bereits jetzt einen recht runden und spa├čigen Eindruck, vor allem in Verbindung mit den druckvollen HD-Soundeffekten und Musiken. Durch ein grafisches Interface und eine verbesserte Steuerung k├Ânnte das Spiel in Zukunft eventuell auch jenseits der Roguelike-Fangemeinde f├╝r Furore sorgen.

Roguelike Radio – Interview mit DarkGod

  • Nicolas Casalini, der Mann hinter ToME, erweist den Herren Gray und Yehieli in der 19. Episode des Roguelike-Podcasts die Ehre und l├Ąsst sich ausf├╝hrlich (auch wenn es sicher noch viel l├Ąnger h├Ątte gehen k├Ânnen) zu┬á seiner pers├Ânlichen Historie, seinen gr├Â├čten Inspirationen, aktuellen und vergangenen Designentscheidungen in Sachen ToME4 und weiteren interessanten Dingen befragen. N├Ąchste Woche soll es ├╝brigens um den Zombie-Sandkasten Cataclysm gehen.

Zombocalypse – neues Zombie-Action-Roguelike in Arbeit

  • Jonathan Stickles Fox begann vor ein paar Wochen die Arbeit an einem weiteren Roguelike mit Zombiethematik. Das besondere an Zombocalypse ist jedoch die durch den genrefremden Einsatz von Echtzeit erzeugte Geschwindigkeit. Bisher sind lediglich grundlegende Mechaniken (in der Stadt bewegen, schie├čen, messern, sterben) implementiert, aber ein weiterer interessanter Ansatz in der mannigfaltigen Welt der Roguelike-Designs k├Ânnte hier in Zukunft seine w├╝rdige Ausformung finden – w├Âchentliche Updates sind geplant. Die aktuelle Version kann hier direkt im Browser gespielt werden (zum Bewegen Numpad, WASD oder Pfeiltasten; zum Schie├čen die Leertaste; weitere Hinweise hier).

Releases

Erfahrungsbericht

Ein taktisches Roguelike in klassischer Isoperspektive mit auf Touch-Bedienung ausgelegtem Interface wird seit einiger Zeit im Alleingang von Jeremy Jurksztowicz entwickelt: Mysterious Castle. Im Folgenden meine Erfahrungen mit der PC-Version (1.8) in der ersten Spielstunde.

Zun├Ąchst ist strategisches Kalk├╝l gefragt: Es gilt, die bestm├Âgliche Kombination dreier Charaktere f├╝r das Abenteuer auszuw├Ąhlen. Ob Mensch, Elf, Zwerg, Oger oder Mischform, jede Rasse hat eigene St├Ąrken und nat├╝rlich auch Schw├Ąchen. Hat man sich entschieden, darf durch ein paar Parameter wie der H├Ąufigkeit des Auftretens von Pilzen, Fr├╝chten, Items und Gegnern noch die Weltengeneration – und damit der Schwierigkeitsgrad – beeinflusst werden.

Anschlie├čend geht es auch schon direkt in die neue Welt. Ein erstes Austesten der Bedienung macht deutlich: Das Spiel macht einen aufger├Ąumten Eindruck. Per Pfeiltasten blendet man die wenigen notwendigen Men├╝s ein (Inventar, Zauber und Optionen), Befehle gibt man direkt per Mausklick. Sehr schnell wird man erste Pilze auf dem Waldboden ausmachen, die es zu sammeln gilt, denn mit ihrer Hilfe lassen sich Zauber f├╝r anstehende Gefechte vorbereiten (quasi die “Munition”). Fr├╝chte lassen sich wiederum zur Heilung des Heldentrios verwenden.

Der interessanteste Teil des Spiels d├╝rften aber zweifellos die taktischen K├Ąmpfe sein. Sobald Feinde in der N├Ąhe sind, wird abwechselnd gezogen und es gilt die Situation zu beurteilen. Den Charakteren stehen neben den Zaubern – so sie welche beherrschen – diverse Spezialangriffe zur Verf├╝gung, die allerdings den aktuellen Zug sofort beenden und keine weitere Bewegungsm├Âglichkeit lassen. Manchmal ist es daher durchaus sinnvoller, nur einen normalen Angriff zu landen und anschlie├čend zur├╝ckzuweichen, um wiederum dem Feind in seinem Zug die M├Âglichkeit eines solchen “Special-Moves” zu rauben. Dar├╝ber hinaus spielt auch das Terrain eine wichtige Rolle: Angriffe von h├Âher gelegenen Positionen erhalten Boni, hiner B├Ąumen und Steinen kann sich verschanzt werden. Einen weiteren taktischen Kniff erh├Ąlt das Spiel durch das Zaubersystem. Wie erw├Ąhnt kann nur eine begrenzte Zahl Zauber vorbereitet werden und es gilt ├╝berlegte Entscheidungen zu treffen, welcher Gegner direkt mit Blitzen attackiert, welche Feindesgruppe mit fl├Ąchendeckenden Zaubern dezimiert und welcher ├╝berm├Ąchig scheinende Widersacher zur Vorbereitung der vorl├Ąufigen Flucht geblendet werden soll.

Daneben gibt es in der zufallsgenerierten Welt vor allem einige Schatzkisten zu entdecken, die stets m├Ąchtige Artefakte zur Verbesserung der F├Ąhigkeiten oder zum Erlernen neuer Zauber enthalten. Auch einige NPCs, Geb├Ąude und D├Ârfer sind bereits integriert, haben bislang (gr├Â├čtenteils) allerdings lediglich atmosph├Ąrischen (und nat├╝rlich im Kampf eventuell auch taktischen) Nutzen. F├╝r die Zukunft ist eine gro├če dynamische Welt mit Zufallsquests und immer neuen Herausforderungen angedacht, wor├╝ber der Entwickler auch seit einiger Zeit in seinem Blog philosophiert. Alles in allem macht Mysterious Castle aber bereits jetzt dank zug├Ąnglichem Interface, klarer Ideenumsetzung, hochspannenden Gefechten und schlicht seiner Einzigartigkeit im Roguelike-Umfeld einen sehr guten Eindruck.


Roguelike Report #16

December 7, 2011

Dungeons of Dredmor1.0.8 noch diese Woche, Expansion folgt in K├╝rze

  • Nachdem Version 1.0.7 des Roguelike-Hits exklusiv K├Ąufern des letzten Humble Bundles zug├Ąnglich gemacht wurde, soll nun noch diese Woche das Update auf Version 1.0.8 auf s├Ąmtlichen Vertriebsplattformen erscheinen.
    Seit Version 1.0.7 (offizieller Thread) gibt es das versprochene weibliche Charaktermodell, vollst├Ąndigen Mod-Support und neue Gegenst├Ąnde bzw. sogar Gegenstandstypen (G├╝rtel, Handschuhe, Hosen etc.). Au├čerdem wurde f├╝r Spieler mit wenig Zeit ein “Quick-Mode” hinzugef├╝gt, in dem die einzelnen Dungeon-Ebenen kleiner sind, man aber trotzdem volle Erfahrungspunkte sammeln k├Ânnen soll. In 1.0.8 (offizieller Thread) sollen dem u.a. neue Skills folgen.
    Zu guter Letzt wird schon bald das Expansion-Pack “The Realm of the Diggle Gods” (Ank├╝ndigung) erscheinen, das erneut jede Menge neuen Content hinzuf├╝gen wird.

Legends of Yorev1016 bringt viele neue Inhalte

  • Seit dem letzten Update (Changelog) des Open-World-Roguelikes gibt es ├╝ber 100(!) neue Items und genauso viele neue Monster. Dar├╝ber hinaus vier v├Âllig neue Dungeons, zwei neue zu bereisende Orte und die ├╝blichen Bugfixes. Da lohnt es sich doch wirklich, mal wieder einen Blick auf das unkomplizierte, aber mittlerweile mit jeder Menge Content vollgepackte Spiel zu werfen.


Tales of Maj’Eyal
Beta35 erschienen

  • Der Changelog des Major-Roguelikes beinhaltet wie immer eine ganze Palette an ├änderungen und Verbesserungen. Die auff├Ąlligsten Neuerungen sind diesmal die neue Autoexplore-Funktion und das ├╝berarbeitete Inventar-Interface (jetzt sehr sch├Ân ├╝bersichtlich im Diablo-Stil gehalten). Mittlerweile ist das Spiel sehr umfangreich und auch qualtitativ sind kaum noch M├Ąngel vorhanden. Dennoch erscheinen weiterhin regelm├Ą├čig gro├če Updates. Folgerichtig wurde k├╝rzlich die 3000ÔéČ-Spendenmarke geknackt. Gratulation!

 

Weitere erw├Ąhnenswerte Releases