Empfehlung: Six Ages

July 11, 2018

Seit Kurzem ist Six Ages für iOS verfügbar. Es handelt sich nach 19 Jahren um den Nachfolger von King of Dragon Pass (das an anderer Stelle bereits Thema war). Das Sequel ist zwar durchaus erfolgreich gestartet, hat aber mehr Aufmerksamkeit verdient als es bekommt. Für den Mainstream ist es zu verschroben, zu komplex und zu schwer in bestehende Genres einzuordnen.

Fundamental hat sich seit 1999 gar nicht so viel verändert. Six Ages ist in erster Linie deutlich zugänglicher und erfreulich gestrafft. Es ist weniger aufwändig, herauszufinden, was im eigenen Clan los ist und Fleißarbeiten wie die minutiöse Planung der Nahrungsversorgung gehören der Vergangenheit an. Es geht um die großen strategischen Richtungsvorgaben. Und natürlich um die Story-Events, die sich daraus ergeben. Ein wenig wirkt das Spielprinzip heute wie ein storylastiges Crusader Kings 2, aber auch dieser Vergleich trifft es nicht wirklich.

Die Einbindung unzähliger narrativer Schnipsel in den Spielverlauf ist in seiner verschachtelten und eng mit den unterliegenden Spielystemen verwobenen Umsetzung nach wie vor einzigartig. Und es handelt sich wohl noch immer um den besten Versuch, Ken Levines große Vision der “Narrative Legos” zu verwirklichen.

Auch für die dabei nötige Hintergrund-Lore ist durch Greg Staffords Fantasy-Welt Glorantha gesorgt. Somit gilt für Strategen, Story-Fans und Designer gleichermaßen: Nicht ignorieren!


Inhalte versus Systeme

February 3, 2014

Frage: Was sind meine Lieblingsspielesorten und warum?

Antwort: Siehe unten.

Read the rest of this entry »


Brett-“Spiel” und Video-“Erfahrung”

May 7, 2013

Wieder-Spielen

Wie gesagt: Ein Spiel ist in erster Linie ein System von Regeln. Spiele sind zum (immer wieder erneuten) Spielen gedacht. Eine hohe Wiederspielbarkeit wird bei den besseren Gattungsvertretern dabei entweder durch den geschickten Einsatz von “Input Randomness” (Zufallsfaktoren beim Aufbau bzw. Setup des Spiels) erreicht (z.B. Ascension) oder schlicht durch einen ausreichend großen und interessanten Entscheidungsraum (d.h. es gibt nicht oder zumindest nicht offensichtlich die beste Aktion), der in jeder Partie aufs Neue kreatives Vorgehen forciert oder sogar erfordert (z.B. Puerto Rico). Häufig wird natürlich auch eine Kombination der beiden eingesetzt (z.B. Eclipse, Pandemic, Small World). Darüber hinaus darf selbstverständlich der Mehrspieleraspekt nicht vergessen werden, allerdings gilt das Beschriebene genauso für Solitaire- (z.B. Phantom Leader) oder sogenannte “Multiplayer-Solitaire”-Spiele (z.B. Dominion).

Wie die gewählten Beispiele schon andeuten: Die klassischen Eigenschaften eines Spiels sind heutzutage insbesondere bei Brettspielen zu finden. Diese sind ihrer Natur nach auf die reine Spielmechanik fokussiert und versuchen, durch eine spezifische Komposition der Gameplay-Komponenten ein robustes System zu erschaffen, das möglichst mit einer Spieltiefe ausgestattet ist, die es lohnenswert macht, dieses System über sehr viele Partien – im Idealfall über Jahre – hinweg zu ergründen. Genau dies ist die hohe Kunst des “Gamedesigns“.

Read the rest of this entry »


7 Grand Steps: Ein antiker Spielautomat

March 19, 2013

7 Grand Steps von Mousechief wird als bunte Mischung aus Civilization, Puzzle Quest, Oregon Trail und King Of Dragon Pass vorgestellt und befindet sich momentan in der Betaphase für PC und MAC (sofortiger Zugang kann für 10$ erworben werden, eine verkürzte kostenlose Demo steht ebenfalls zum Download bereit). Alles nur blankes “Name Dropping”? Eigentlich nicht. Vielmehr der Versuch, ein einzigartiges und innovatives Spiel anhand alter Bekannter zu beschreiben.

Read the rest of this entry »


King Of Dragon Pass und interaktives Storytelling

March 10, 2013

King Of Dragon Pass erschien 1999 für PC sowie 2011 mit etwas mehr Feinschliff auch für iOS und ist möglicherweise nach wie vor das (Video-)Spiel, das die dynamische Generierung interaktiver Geschichten am besten von allen – ohnehin raren – Vertretern dieser Richtung umsetzt. Entwickelt wurde das Spiel übrigens unter der Leitung von David Dunham, der momentan führend an der Entwicklung des iPad-Wargame-Hits Battle Of The Bulge beteiligt ist. Gemeinsam haben beide Spiele jedoch nur wenig.

Read the rest of this entry »